Den ganzen Tag filzen geht nicht,

und so suche ich ab und zu neue Betätigungsfelder.
Recycling finde ich grundsätzlich total spannend, und die Stoffstreifen aus alten T-Shirts , Bettwäsche usw. hatte ich schon vor eniger Zeit geschnitten- leider viel zu breit, und mußte, nein, durfte ich die Streifen alle noch einmal der Länge nach halbieren. Das war aber eigentlich eine ganz gemütliche Arbeit.
Webrahmen sind gebraucht gut zu finden, die Kettfäden haben mir vorher Kopfzerbrechen bereitet, dann gings aber doch ganz flott, und schon habe ich den ersten neuen Flickenteppich!
Ich bin ganz angetan, und denke, daß die sich auch ganz gut vermehren werden!

Kommentare

  1. Natürlich vermehren die sich, so ungefähr wie Mäuse ....
    ( wenn du im Kreis schneidest, z.B Bettlaken , hast du schöne endlos Schrägstreifen , die sich schön zusammenrollen, wie eine Schnur )
    Liebe Grüße,
    Angela

    AntwortenLöschen
  2. Ne, geht auch nicht. irgendwann braucht es ein Kontrastprogramm. Ziemlich grossen t-Shirts würde ich sagen. Aus meiner Erfahrung warne ich vor dem hohem Suchtpotential das Weben mit sich bringt. Vielleicht beides verbinden? Erst weben und dann filzen ...

    Liebe Grüsse Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Suchtpotential, das habe ich schon gemerkt! :-))

      Löschen
    2. Immer nur Weben geht auch nicht....

      Löschen
  3. Ein Hoch auf die vielen kreativen Möglichkeiten! Immer wieder sorgen sie für erfüllte Zeit, Zufriedenheit, Staunen - und sogar Recycling! Schön.
    Liebe Grüße,
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. ein lustiger Teppich Gabi
    (aber Vorsicht ! nicht ausrutschen !!!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er liegt auf dem Sofa, Els, da rutscht nichts! :-))

      Löschen
  5. Tolle Materialverarbeitung. Wenn erstmal der Rahmen bespannt ist, finde ich weben sehr entspannend.
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir hat auch das Fäden spannen sehr gut gefallen, ich fühlte mich wie eine Spinne! :-))

      Löschen
  6. Ein toller Teppich! Bringt garantiert gute Laune. :)

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen
  7. so verwerdet man alte Laken usw und bekommt ein neues Werk, einfach toll. Ist doch besser als immer alles wegzuwerfen. Habe auch schön mit Stoffstreifen von Duvet, eine Schale gehäkelt das sieht ebenfalls super toll aus.
    Lieber Gruss
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, die Wegwerferei kann ich auch überhaupt nicht leiden!

      Löschen
  8. Du bingst mich in Versuchung die T-Shirts, von denen ich mich endlich trennen konnte, wieder aus dem Kleidersack zu holen. Denn, ..., einen Teppich könnte ich schon gebrauchen. ;-)
    Viele Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mach, Karin, und zeig ihn, wenn er fertig ist!

      Löschen
  9. Oh Hallo liebe Gabi, was ist denn hier los? Cooler Flickenteppich!Also auf das Suchtpotential bist du schon hingewiesen worden, dann kann ich nur sagen, weiter soo! herzliche Grüße Anke P.S. und die Dinger halten lange, meine schon 25 Jahre, und man kann sie auch in der Maschine waschen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke, das kann ich toppen! Meine ältesten, aus Griechenland, die sind schon ..Moment..äh,,42 Jahre alt!
      Aber so langsam lösen sie sich auf, da hilft nichts mehr!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Filzanleitung - ultrakurze Version

Katzen und ein Gedicht

Fingerschafe